• Altersverifizierung

    Das Angebot unseres Onlineshops richtet sich an Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind.
    Bitte bestätigen Sie Ihr Alter, um fortzufahren.

    Hiermit bestätige ich, dass ich mindestens 18 Jahre alt bin.

HeulNichtRum Händler - Jeans & Beans

aus Zingst - Händler seit der ersten Stunde.

Eine Gedankenwende muss her 

Wie soll das gehen? Alles wird teurer, der Winter steht vor der Tür … 

Ganz einfach, sagt Alex Koller: "Unser Leben braucht mehr Augenzwinkern."
Der Geschäftsmann weiß, von was er spricht – sein Lebenslauf ist äußerst bunt. Seit zwei Jahren gehört sein Herz dem Jeans & Beans Shop in Zingst, einer Coffee Bar mit Kultstatus. Er weiß, wie er Menschen glücklich macht: 

„Immer strahlen, denn jeder Kunde guckt in einen Spiegel und der bin ich.“
Wenn das nicht funktioniert, hilft charmante Direktheit: 

„HeulNichtRum“. Frech oder einfach nur genial?
Alex Koller kennt sich aus mit Menschen – in seinem Laden nahe der Seebrücke in Zingst hat er täglich mit vielen zu tun. 
Er weiß: „Manchmal reicht der richtige Spruch und das Lächeln kommt wieder.“
Wegen der Liebe ist er vor drei Jahren aus Italien an die Ostsee gezogen. Besonders die deutsche Bürokratie und diese verkopfte Mentalität hatte er verdrängt.
„Vor lauter Verbissenheit bleibt hier manchmal das Herz etwas auf der Strecke“, stellt der gelernte IT- Kaufmann fest. Das möchte er ändern und nutzt die Corona-Krise als Chance. 

Damals entsteht aus der Hotelrezeption Inselparadies seiner großen Liebe Paula das heutige Ladenlokal - eine Wohlfühloase in selbstgebauten Surfstyle mit nachhaltiger Mode und Genuss. Als ehemaliger Trainer für Westernpferde und Barista kennt sich Koller aus mit Stimmungen aller Art. Manchmal helfe nur tief durchatmen und neu denken, rät er:
„Wir müssen aufhören zu jammern und wieder das Wesentliche fokussieren, das Zwischenmenschliche“. 

Wundermittel Humor Ohne Zweifel, die Zeiten sind nicht leicht. Dennoch sollten wir manchmal ehrlich zu uns selbst sein und uns fragen: Ist das jetzt wirklich so schlimm? Wir wollen es doch alle, sagt Alex Koller. Er ist überzeugt, dass sich nicht ohne Grund im letzten Jahr ein Rum an die Spitze seiner Verkaufshitliste katapultiert hat. 

„HeulNichtRum ist ein Phänomen. Die Leute kaufen nicht nur den Rum, sondern ein Gefühl“, schmunzelt Koller.
Er habe noch nie erlebt, dass Rum gleich als 6-Pack oder gar 18 Flaschen gekauft würden. 
„Humor öffnet Herzen“, sagt er und: „Jeder, der HeulNichtRum liest, fängt an zu grinsen“.
Kein Wunder, denn jeder kennt jemanden, der einen Grund zum Rumheulen hätte. Zufällig genial Marian Menzel hat´s erfunden – der Potsdamer und sein Team bauen innovative E- Commerce-Shops für viele Unternehmen, auch für den Spirituosenhandel. Vor rund vier Jahren ist klar, ein eigenes Produkt muss her. Aber welches? Eine kurze Reise in Marian Menzels Vergangenheit bringt die Lösung. 

Eine Domain - 2012 während seines Studiums registriert. „HeulNichtRum war einfach nur der Arbeitstitel für ein Satiremagazin“, erinnert sich der heute 35jährige. Manche Ideen brauchen einfach den richtigen Moment.
Heute trifft sein Rum ins Schwarze: „Die Geschichten erzählt das Leben, den Rest machen wir“, erklärt er. Qualität auf allen Ebenen ist ihm dabei besonders wichtig – von der Story bis zum Geschmack.
„Wir wollen alle Sinnesorgane bestmöglich ansprechen“, so Menzel. Allein für das Etikett hat er 4.000 Flaschen abgetastet, bis die Entscheidung auf das besonders angenehme Baumwollexemplar fiel. Der Geschmack kommt aus der Karibik - in der Spirituosenmanufaktur Beelitz wird der Rum aus Jamaica und Nicaragua gemischt und mit Aromen verfeinert. 

Übrigens: Auch Marian Menzel hat seine HeulNichtRum-Story zu erzählen. Den Rohstoffmangel und damit Glasmangel seines Flaschenlieferanten hat er schon zweimal zu spüren bekommen.
„Wenn die Nachfrage boomt und du nicht abfüllen kannst, das geht an die Nerven“. Doch jetzt sei alles safe. Gut 40.000 Flaschen hat er dieses Jahr verkauft, Tendenz steigend. Einfach mal reden Alex Koller ist auf jeden Fall weiter mit an Bord – das kreative Getränk passt einfach wunderbar zu seiner Mission. 

„Wir bringen hier die Leute zusammen“, erzählt er glücklich.
Mittlerweile ist sein Laden Hotspot für Touristen und Einheimische - nicht zuletzt wegen des HeulNichtRum. Dieser einfache Spruch mache einfach was mit den Leuten. Für die steigende Anzahl von Wiederholungstätern hat er bald die perfekte Lösung: 
„Wir haben jetzt ein 10 Liter Rum-Fass bei uns stehen, da kann jeder seine Flasche nachfüllen“. Die Ideen seien noch lange nicht ausgeschöpft: Vielleicht führt Koller sogar im Winter einen HeulNichtRum-Tag ein. Alles zum Wohle einer Gedankenwende.

Jetzt HeulNichtRum bestellen
Wave
Wave
Black&Gold
Black&Gold
Fass
Fass
Drinks
Drinks